So erreichen Sie mich am besten:

+49 (0)179 917 22 99

E-Mail schreiben

10.10.2018

impertinent

Adjektiv

Impertinent ist das uneingeschränkt schönste Wort, mit dem ich je beschimpft wurde. Und zwar während meines Studiums in Erlangen. Dort war Fahrradfahren die perfekte Fortbewegungsart. Ich nur leider die mieseste Verkehrsteilnehmerin auf zwei Reifen.

Am Lorlebergplatz, der Eklat: Ich schneide frech einen wacklig fahrenden Senioren mit der Unverschämtheit: „Wenn du nicht radeln kannst, dann fahr mit dem Bus, Opi!!“, um dann einer Autofahrerin im Kreisverkehr die Vorfahrt zu nehmen.

Mein Leben hätte ein tragisches Ende auf ihrer Motorhaube nehmen können. Zum Glück perlte ich davon ab wie ein Wassertropfen.


Die Polizei und ein Krankenwagen wurden gerufen – für die arme Autofahrerin, die so unter Schock stand, dass sie ins Krankenhaus eingeliefert werden musste.

Der Herr gab zu Protokoll, dass „diese impertinente Person da vorne“, dabei deutete er auf mich, „an dem ganzen Drama schuld ist“. Was soll ich sagen, er hatte recht.

Ich schob mein Rad nach Hause und bin die nächsten 13 Jahre auf keins mehr gestiegen. Zur Sicherheit meiner Mitmenschen ...

 

 

 

#wordnerdblog #wordnerd #impertinent #washeißteigentlichimpertinent #Erlangen #lernfahren #assholebiker #safetyfirst #lieberhirnriskierenstattschwungverlieren

Teilen Sie diesen Beitrag auf

Über den Autor

katharinaliebelt

Manche Menschen sammeln Dinge, z. B. Briefmarken, gebrauchte Unterhosen, Faultierbabybilder. Andere erstellen gern Listen: mit UFO-Sichtungen in New Mexico, den höchsten je gemeldeten Wasserständen in Castrop-Rauxel oder verpassten Chancen 1998.

Ich kombiniere beides: Dinge sammeln, in meinem Fall Wörter, und sie in einem Blog festhalten. Herzlich willkommen im WORD NERD BLOG!

Mehr über meine Arbeit als Copywriter erfahren Sie hier. Falls Sie danach Interesse an Texten, Konzepten oder Online-Inhalten haben*, freue ich mich auf Ihre Nachricht.

Schreiben Sie mir eine E-Mail